Reise in die eigene früheste Zeit – Prä- und perinatale Körperarbeit


Die prä- und perinatale Medizin sowie die Psychologie lehren uns heute, dass die Zeit im vorsprachlichen Raum, also die Phase der Schwangerschaft, die Geburt und die ersten beiden Lebensjahre die prägendste Zeit in unserem Leben ist. Hier werden unsere Körpererfahrungen, unsere Gefühle und erste Bindungserfahrungen gespeichert. Die Grundmelodie unseres Lebens wird bestimmt, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.

 

In diesem Seminar schaffen wir die Möglichkeit, diese fest eingegrabenen Muster zu erforschen. Gemeinsam werden wir einen geschützten und achtsamen Rahmen erstellen, in dem jeder Teilnehmer die Gelegenheit hat, auf einer tiefen Körperebene die Sensibilität und Verletztlichkeit jener frühen Lebensabschnitte nachzuerleben. Dabei werden die darin verborgenen Kräfte und Energien durch eine korrigierende Erfahrung wieder befreit und es ergibt sich die Möglichkeit zur Heilung, die ins Hier und Jetzt integriert wird und schließlich als große Stärke und innere Stabiliität zur Verfügung steht. 


SEMINARINHALTE:

Der Kurs richtet sich an jeden, der seinen Lebensmustern auf den Grund gehen möchte. Die Prozessarbeit findet in einer geschlossenen Gruppe mit max. 5 bis 6 Teilnehmern statt. 

Termine:

26.11.2022 - 28.11.2022

Ort:

Finning, Lebens - Raum, Hauptstaße 13, 86923 Finning

und 

 

21.04. – 23.04.2023  

Ort:

Seminarhaus Holzmannstett, Holzmannstett 1, 83539 Pfaffing

www.holzmannstett.de

Kursgebühr:

450 €